Gerätekraftwagen 2

    In jedem guten Haushalt gibt es eine Werkzeugkiste. Das THW besitzt eine auf Rädern: den Gerätekraftwagen (GKW). Etwa 12 Tonnen bringt das Fahrzeug auf die Waage, um Schraubenzieher, Zange und Hammer an die Einsatzstelle zu bringen. Bis zu neun Helferinnen und Helfer sind in der Gruppenkabine vorne mit an Bord.


    Doch nicht nur handelsübliches Kleinwerkzeug verbirgt sich im Gerätekoffer im hinteren Teil des Fahrzeuges. Die Grundidee ist einfach: In den Gerätefächern und auf dem Dach wird alles mitgeführt, was im Einsatz gebraucht wird. Zu finden ist Großwerkzeug wie Schaufel, Krankentrage, ein tragbares Stromaggregat, Leitern und Stützen für einsturzgefährdete Häuser. Daneben Spezialwerkzeug für die Menschenrettung, beispielsweise das Abseilgerät sowie unterschiedliche Tragen, die auch als Seilbahn verwendet werden können.

    spezielle Schwerpunkte

      Der GKW 2 im OV Gieboldehausen ist -zusätzlich zur STAN-Ausstattung- schwerpunktmäßig für die Einsatzoptionen

      • Notstromversorgung
      • Ausleuchten von Einsatzstellen

      • Wasserschaden/Pumpen

        gerüstet.


      Technische Daten

        • Bezeichnung: GKW 2 (Gerätekraftwagen 2)
        • Typ: Iveco-Magirus
        • Motorart: Diesel
        • Antrieb: Allrad
        • Leistung: 118 kW / 161 PS
        • Hubraum: 6086 cm³
        • Zulässiges Gesamtgewicht: 9.200 kg
        • Sitzplätze: 9
        • Erstzulassung: 16. April 1986